Image

Abwasserreinigunsanlage

AquaPur 1000

Die Bungard AquaPur 1000 ist eine moderne und kompakte Anlage zur Reinigung der Abwässer im Leiterplattenlabor, z. B. des Spülwassers aus einer Ätz- oder Durchkontaktierungsanlage. Die Anlage kann auch zur Reinigung von Spülwasser aus dem Ätzprozess bei der Stahlklischeeherstellung eingesetzt werden. Neben Grob- und Feinfilter besitzt die AquaPur 1000 als Herzstück 2 Ionentauschersäulen, die in Mischbetttechnik sowohl metallische Kationen als auch Anionen aus dem Wasser entfernen und dadurch die Einhaltung von Abwassergrenzwerten ermöglichen. Kein weiterer Einsatz von Chemikalien oder speziellem Fachpersonal wie beispielsweise zur pH-Wert-Einstellung notwendig. Im Rahmen eines geschlossenen Wertstoffkreislaufs werden die in diesem Gerät eingesetzten Ionenaustauschersäulen aufbereitet und die aus dem Abwasser herausgearbeiteten Wertstoffe wieder zurückgewonnen.

Format Maschine (LxBxH): ca 900 x 800 x 1500 mm

 

Füllmenge: 300 x 400 mm

 

Förderleistung Pumpe: ca. 2500 l / h

 

Ionentauscher Säulen: 2 St. á 14 l

Eigenschaften

  • entfernt Schwermetalle und Feststoffe
  • senkt den chemischen Sauerstoffbedarf
  • integrierter doppelter Feinstofffilter (10 µm) über Magnetkreiselpumpe
  • 2 groß dimensionierte Ionenaustauschersäulen
  • integriertes Leitwertmessgerät
  • zur Nachbehandlung von Ätz-und Galvanospülwässern
  • geschlossener Wasserkreislauf möglich
  • integrierter Sammeltank für 250 Liter Abwasser

Techn. Daten

Stromanschluss: 230 V~, 50 Hz, ca. 1,5 kW

Leistungsaufnahme: ca. 300 W

Dimensionen (LxBxH): 900 x 800 x 1500 mm

Gewicht: ca. 90 kg

Werkstoffe: PVC, PP, Titan

Tank: 250 l

Ionenaustauscher Säulen: 2 St. a. 14 L.

Pumpendruck: ca. 1,8 bar

Förderleistung: ca. 2500 l/h

Durchsatz Ionentauscher: ca. 250 l/h

Eigenschaften
  • entfernt Schwermetalle und Feststoffe
  • senkt den chemischen Sauerstoffbedarf
  • integrierter doppelter Feinstofffilter (10 µm) über Magnetkreiselpumpe
  • 2 groß dimensionierte Ionenaustauschersäulen
  • integriertes Leitwertmessgerät
  • zur Nachbehandlung von Ätz-und Galvanospülwässern
  • geschlossener Wasserkreislauf möglich
  • integrierter Sammeltank für 250 Liter Abwasser
Techn. Daten

Stromanschluss: 230 V~, 50 Hz, ca. 1,5 kW

Leistungsaufnahme: ca. 300 W

Dimensionen (LxBxH): 900 x 800 x 1500 mm

Gewicht: ca. 90 kg

Werkstoffe: PVC, PP, Titan

Tank: 250 l

Ionenaustauscher Säulen: 2 St. a. 14 L.

Pumpendruck: ca. 1,8 bar

Förderleistung: ca. 2500 l/h

Durchsatz Ionentauscher: ca. 250 l/h

Die Anlage arbeitet im Direktkreislaufverfahren mit den jeweiligen Spülzonen der Ätz- oder Durchkontaktierungsmaschine. Der Sprühdruck und die Durchflussmenge sind regelbar. Das Spülwasser der Ätzmaschine wird über ein Rohrsystem durch Gefälle in den Vorratstank der Anlage geleitet. Eine leistungsfähige Pumpe drückt das Spülwasser zurück in die Spülzone. Über einen Bypass läuft ein Teil des Spülwassers über den Regenerationskreislauf. Die Menge kann über ein Membranventil eingestellt und auf dem Durchflussmesser abgelesen werden. In der Filtereinheit werden die Feststoffe gebunden und im Ionenaustauscher die Kat- und Anionen. Ein Messgerät zeigt den Beladungszustand der ersten Säule an. Die zweite Ionenaustauschersäule ist mit der ersten in Reihe geschaltet, so werden nur vollständig beladene Säulen ausgewechselt und gleichzeitig ein Ionendurchbruch verhindert.
Die beladene Säule oder das in einen Transportbehälter entleerte Mischbettharz kann in Dienstleistung von der Firma Bungard Elektronik GmbH & Co. KG regeneriert werden.

Abwasserreinigung

Technische Änderungen vorbehalten